Kaninchen, Zwergkaninchen

Anmeldung Administrator



Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

55. ANK 2006 diesmal bei fast sommerlichen Temperaturen

kn/Osnabrück. Hatte das Wetter den Organisatoren im Vorjahr noch einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht, so konnte man am ersten Adventswochenende in diesem Jahr getrost auf die Eröffnung der ANK blicken. Kein Schneechaos hielt die Züchter und Besucher davon ab, auf der Großschau die ausgestellten Tiere unter die Lupe zu nehmen.


   
Die Allgemeine Niedersächsische Kaninchenschau (ANK) als älteste Allgemeine Schau Deutschlands hatte wieder eine beachtliche Tierzahl zu verzeichnen. Kurz nach Meldeschluss gab man das Ergebnis von 3220 Kaninchen und 26 Nummern Erzeugnisse bekannt. Von den Kaninchen standen 460 Nummern im Bereich der Jugend und 4 Tiere als Neuzüchtung. Außerdem gliederte sich die Herdbuch-Abteilung des LV Weser-Ems mit 230 Tieren an. In diesem Jahr wurde das Motiv des Osnabrücker Doms für den Teller des Niedersachsenmeisters coloriert.
   
Nachdem der bisherige Ausstellungsleiter Albert Brömmelhaup sein Amt nach mehrjähriger Tätigkeit abgab, fand man auf der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Osnabrück im Frühjahr einen neuen, „alten Hasen“ was große Kaninchenschauen angeht.
Siegfried Mindrup stellte sich für diese Aufgabe zur Verfügung. In der Vergangenheit führte er 19 mal die Allgemeine Teutoburger Wald Schau durch und hatte dort mit seinem Team bis zu 3600 Tiere zu betreuen.

Die Vorbereitungen für die Schau liefen hervorragend. Es mussten lediglich noch acht Preisrichter nachverpflichtet werden, um 12 Preisrichtergruppen mit 6 Obmännern im ABCD-Verfahren zu besetzen.

Die Bewertung am Donnerstag verlief harmonisch. Viele Helfer aus dem Kreisverband sowie etliche Aussteller waren als Schreiber, Zuträger oder „Bodenpersonal“ vor Ort.

Alles Vorbereitungen und Auswertungen für das Wochenende liefen optimal. Ein Kollege hatte zwar versehentlich eine Preisverteilungsliste eingesteckt – doch auch diese konnte man am Abend noch mit in den Katalog aufnehmen.

Kein Stromausfall, kein Schneechaos – das Ausstellungswochenende konnte beginnen.

Samstagmorgen um 6 Uhr drängten sich die ersten Besucher schon am Eingang. Denn wer zur neuen Ausstellungssaison ein neues Zuchttier braucht, kann es in Osnabrück in hervorragender Qualität und zum passenden Zeitpunkt erwerben.
Der Andrang beim Tierverkauf spielt sich dann hauptsächlich am Samstag in den ersten vier Stunden ab. Bis mittags waren bereits über 500 Tiere verkauft.

Die Eröffnung stand diesmal unter der neuen Führung von Ausstellungsleiter Siegfried Mindrup. Die Ehrengäste und Besucher wurden mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Es hat sicherlich Vorzeigecharakter, dass mehrere hundert Besucher hierzu eingeladen werden!

Im Rahmen der Eröffnung nahm Mindrup die Ehrung der großen Preisträger vor. Ein beachtliche Zuchtgruppe Satin-Elfenbein von Frank Klöntrup, Bad Iburg brachte es auf 388,0 Punkte. Außerdem stellte er den Sieger-Rammler mit 98,0 Punkten. Die beste Häsin mit 98,0 Punkten zeigte die Jungzüchterin Lena Austermann aus Harsewinkel. Die weiteren Preisträger wurden auf der Web-Site des KV Osnabrück veröffentlicht.

Wilhelm Detmer erreichte mit seinen Deutschen Widdern, wildgrau 386,5 Punkte und bekam den Sonderpokal der ANK überreicht. Die Erringer der großen Preise der ANK 2006.
 
 
 
Die Versteigerung von gestifteten Zuchttieren zugunsten der Jugendarbeit im Kreisverband ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Eröffnung in Osnabrück geworden. Die Besucher kommen in keinster Weise zu kurz.
Zahlreiche Industriestände beraten und bieten ihre Produkte an.

Die ANK war mit Sicherheit wieder ein Besuchermagnet im Norden. Mehrere tausend Besucher kamen nach Osnabrück – und viele hatten zum Schluß ein neues Zuchttier im Kofferraum. Aber nicht nur das Kaufen steht im Vordergrund. Auch klönen, fachsimpeln und „alte Freunde“ treffen macht den Reiz an dieser Schau aus.

  Die Kreis-Jugendmeister des KV Osnabrück
  und die Kreismeister 2006.


Auf ein Wiedersehen zur 56. ANK, wenn wieder das erste Lichtlein brennt.

Siegergalerie

 1,0 Deutsche Riesenschecken
 97,0 Sieger
 Klaus Delventhal
 0,1 Weiße Wiener
 97,0 Sieger
 Gina Hömmeke

Eine Auswahl der ersten Siegertiere  mit Katalog findet Ihr bei kleintiernews